Entdecke die Welt von Alete!

4. Türchen

Du hast noch keine Ahnung was du dieses Jahr zum Festessen als Nachtisch servierst? Dann haben wir das perfekte Rezept für dich – ein Schichtglas mit Pudding, Kirschen und Keksen. Und es sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckt bestimmt auch euren kleinen Lieblingen.

Für 1 Dessert Glas á 200ml brauchst du diese Zutaten:

  • 3 Stück Alete Butterkekse
  • 1/2 Becher Alete Pudding Vanille
  • 1 Becher Alete Pudding Schoko
  • ca. 15 Stück Süß- oder Sauerkirschen, abgetropft

So einfach geht’s

1. Nimm einen Löffel und fülle die Hälfte des Puddings Schoko in dein Glas. Wiederhole den Vorgang mit dem Pudding Vanille, nimm hier aber nur ¼ des Inhaltes.

2. Nimm ein Brettchen oder einen Teller und schneide die Kirschen in kleine Stückchen, so kann sich dein Kind später nicht verschlucken. Fülle die Hälfte der geschnittenen Kirschen in das Glas.

3. Nimm 3 Butterkekse und brich sie zuerst mit deinen Händen in kleine Stücke. Zerkleinere sie danach weiter mit einer Gabel bis du kleine Keksbrösel hast. Fülle anschließend die Hälfte der Keksbrösel in das Glas.

4. Wiederhole die Schritte 1, 2 und 5. Decke das Glas bis zum Verzehr ab und lagere es an einem kühlen Ort, idealerweise im Kühlschrank. Ca. 30min vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank holen, so dass es Zimmertemperatur annehmen kann. 

Kleiner Tipp:

Wenn du gleich 2 Schichtgläser machst, hast du keinen Pudding Vanille übrig! 

Türchen 4

Wichtiger Hinweis

Stillen ist das Beste für dein Baby, denn Muttermilch versorgt es mit allen wichtigen Nährstoffen. Darüber hinaus ist Stillen die preiswerteste Art der Ernährung und ein guter Schutz vor Infektionen sowie Allergien. Alete ist überzeugt von den Vorteilen des Stillens und befürwortet es nach Empfehlungen der WHO (Weltgesundheitsorganisation) uneingeschränkt. Frühes und häufiges Anlegen unterstützt den Milchfluss. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit begünstigt ebenfalls das Stillen. Das Zufüttern von Säuglingsanfangsnahrung kann dagegen den Stillerfolg beeinträchtigen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden. Sprich deshalb mit deinem Kinderarzt oder deiner Hebamme, wenn du eine Säuglingsnahrung verwenden willst.